Ausbildung Brandschutzbeauftragte/r (berufsbegleitend)

arbeitssicherheit tuerkisBrandschutz ist Chefsache! Brandgefahren lauern überall und insbesondere am Arbeitsplatz. Arbeitgeber/innen sind daher dazu verpflichtet, mit der Bestellung eines/einer Brandschutzbeauftragten für mehr Sicherheit zu sorgen. Die gesetzlichen Bestimmungen werden von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der vfdb-Richtlinie vorgegeben. Als Brandschutzbeauftragte/r bilden Sie die Schnittstelle zwischen Unternehmensleitung und Ihren Kollegen/innen. Sie sind verantwortlich für die Organisation des Brandschutzes, für Gefährdungsbeurteilungen am Arbeitsplatz und für die Einhaltung gesetzlicher Brandschutzbestimmungen im Unternehmen. In kurzer Zeit werden Sie umfassend auf diese Herausforderungen vorbereitet. Lernen Sie von unseren Dozenten, die mit Fachkompetenz und Berufserfahrung überzeugen und Ihnen alles zum Thema Brandschutz vermitteln

Gefahrenpotentiale einschätzen und beurteilen

Zugangsvoraussetzungen:

  • Vollendete Berufsausbildung und 2 Jahre Arbeitserfahrung.
  • Die Weiterbildung ist eine ideale berufliche Perspektive für Fachkräfte für Arbeitssicherheit, aber auch für Gebäude-Manager/innen und Umweltschutzbeauftragte/r.
  • Sie haben andere Voraussetzungen? Wir prüfen Ihre Unterlagen – eine Teilnahme ist im Einzelfall möglich!

Inhalte

die Inhalte richten sich an die DGUV Information 205-003 sowie der vfdb-Richtlinie. So sind Sie auf dem neusten Stand und bekommen Neuerungen sofort mit.

1. Grundlagen des Brandschutzes

  • Rechtliche Grundlagen
  • Brand- und Löschlehre, Löschwasserversorgung
  • Brand- und Explosionsgefahr, Brandrisiken
  • Praktische Löschübung

2. Baulicher und anlagentechnischer Brandschutz

  • Regelwerke
  • Maßnahmen des baulichen Brandschutzes
  • Melde-, Feuerlösch- und Abzugsanlagen
  • Geräte zur Brandbekämpfung

3. Organisatorischer Brandschutz

  • Tätigkeit der/s Brandschutzbeauftragten im organisatorischen Brandschutz
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Versicherern und Feuerwehr

4.  Individuelle Projektphase

  • Sie erstellen innerhalb von 2 Wochen Ihre Projektarbeit und erweitern so Ihre praktischen Erfahrungen.
    Unterstützt werden Sie dabei von unseren erfahrenen Dozenten.

Verantwortung übernehmen!

Die Einsatzmöglichkeiten eines/einer Brandschutzbeauftragte/n sind vielfältig: Sie arbeiten für ein Unternehmen, eingebettet in Ihren Tätigkeitsbereich oder selbstständig als externe/r Dienstleister/in oder für ein Dienstleistungsunternehmen. Nutzen Sie Ihr Potential und schaffen Sie sich einen individuellen Wissenszuwachs und eine neue berufliche Perspektive. Lernen Sie, was nach den Bestimmungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zu tun ist, um Menschen zu schützen und Werte zu bewahren. Alle drei Jahre ist eine  Nachschulung als Brandschutzbeauftragte/r fällig. Wenns’s brenzlig wird - zögern Sie nicht und nutzen Sie die Angebote von CQ.  

Zeitraum und Preise

25.09.2017 - 19.10.2017

Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 8:30 bis 15:45 Uhr

Der Preis beträgt 1.292,80 EUR (MwSt. befreit, inkl. Lehrgangsunterlagen und Prüfungsgebühr). Für 8 Tage Theorie, 1 Tag praktische Löschübung und 2 Wochen zur Erstellung Ihrer Projektarbeit. 

Fördermöglichkeiten

Bildungsscheck logo

Bildungsscheck
Beschäftigte mit Hauptwohnsitz im Land Brandenburg sowie Firmen mit einen Standort in Brandenburg können für Weiterbildungsmaßnahmen ab einem Preis von 1000 EUR den "Bildungsscheck Brandenburg" in Anspruch nehmen. Der Bildungsscheck bietet einen Zuschuss von 70% der Weiterbildungskosten! Die maximale Zuschusshöhe beträgt 3.000 EUR. Zu den genauen Voraussetzungen für die Erteilung eines Bildungsschecks berät Sie die Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Teilnehmen und informieren

Kundenstimmen

Bodo K.: "Die praktische Bedeutung der Tätigkeit wurde im Kurs in den Vordergrund gestellt, nicht nur das "Durchpauken" von Stoff. Dadurch habe ich gelernt, wie ich mich als Brandschutzbeauftragter in welchen Situationen verhalten sollte."

Downloads

 

 

Brandschutz ist Chefsache! Brandgefahren lauern überall und insbesondere am Arbeitsplatz. Arbeitgeber/innen sind daher dazu verpflichtet, mit der Bestellung eines/einer Brandschutzbeauftragten für mehr Sicherheit zu sorgen. Die gesetzlichen Bestimmungen werden von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der fvdb-Richtlinie vorgegeben. Als Brandschutzbeauftragte/r bilden Sie die Schnittstelle zwischen Unternehmensleitung und Ihren Kollegen/innen. Sie sind verantwortlich für die Organisation des Brandschutzes, für Gefährdungsbeurteilungen am Arbeitsplatz und für die Einhaltung gesetzlicher Brandschutzbestimmungen im Unternehmen. In kurzer Zeit werden Sie umfassend auf diese Herausforderungen vorbereitet. Lernen Sie von unseren Dozenten, die mit Fachkompetenz und Berufserfahrung überzeugen und Ihnen alles zum Thema Brandschutz vermitteln

Wir benutzen Cookies, um unseren Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.