Anwendungsbezogene Bioinformatik: Kundenprofile für Unternehmen

Chiffre-ID: 01

Ausbildung M. Sc. in Molekularbiologie und Biochemie, Universität Potsdam
Schwerpunkte: Proteinbiochemie und Immunologie
 
Berufserfahrung / Praktische Erfahrung
Master-Thesis am Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin-Charlottenburg
Abteilung Lebensmittelsicherheit
Schwerpunkte: Angewandte Forschung; experimentelle Toxikologie an humanen Zellen mittels 2D-Gelelektrophorese und 2D-Western Blot
 
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin-Buch
Abteilung Neuroproteomics
Schwerpunkte: Grundlagenforschung an Chorea Huntington und Alzheimer mittels Yeast-2-Hybrid und Methoden der Proteinanalytik
 
Indivumed GmbH, Hamburg-Eppendorf
Institution für Krebsforschung und Biobankservice
Schwerpunkte: Histopathologie von Prostata- und Brustkrebsgewebe

 
Sprachkenntnisse
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)

Chiffre-ID: 02

Ausbildung
Dipl. Biologin, Eberhardt-Karls-Universität, Tübingen
Fachrichtungen: Genetik, Pflanzenphysiologie, Zellbiologie, Ethik in den Biowissenschaften 
 
Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, Tübingen
Diplomarbeit „Functions and mechanisms of ARR 7 and ARR15 signaling in the shoot apical meristem regulation of Arabidopsis thaliana“
 
Qualitätsmanagement-Auditorin (ISO 9001) und Umweltmanagement-Auditorin (ISO 14001) 

Berufserfahrung /
Praktische Erfahrung
Biologie végétale, Université de Genève
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Promotionsvorhaben
 
Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen, Tübingen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
 
Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, Tübingen
Abteilung „Molekularbiologie“
Studentische wissenschaftliche Hilfskraft
 
Tabakindustrie und Entsorgungswirtschaft
Labortätigkeiten
 
Fachliche Schwerpunkte:
Quantitative Real-Time PCR, In situ Hybridisierung, Bisulfit-Sequenzierung, Molekulares Klonieren, DNA Sequenzierung , In vitro Geweberegenerations-Versuche (A. thaliana), Northern und Western Blot Analyse
 
Sprachkenntnisse
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)
Französisch (Grundkenntnisse)

 

Chiffre-ID: 03

Ausbildung

M.Sc. in Biotechnologie, Beuth-Hochschule für Technik Berlin
Schwerpunkte: Molekularbiologie, Gentechnik

 

Berufserfahrung/
Praktische Erfahrung

Minerva Analytix GmbH, Berlin
Servicelabor für Kontaminationssicherheit (GMP-zertifiziert)
Schwerpunkte: Mycoplasmentestung mittels qPCR
automatisierte und manuelle DNA-Extraktion
Prozessvalidierungen

MVZ am HELIOS Klinikum Emil von Behring, Berlin
Labor für Molekulare Diagnostik und Immundiagnostik
Schwerpunkte: Immunzytologie, In-situ-Hybridisierung zur Tumordiagnostik

Master-Thesis im Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Abteilung für Lebensmittelsicherheit
Schwerpunkte: Genexpressionsanalysen an humanen Intestinalzellen unter Einfluss von Silbernanopartikeln mittels qPCR
Zellkultur

 

Bachelor-Thesis im Deutsches Rheuma-Forschungszentrum, Berlin
Arbeitsgruppe B-Zell Immunologie
Schwerpunkte: Durchflusszytometrie, Sequenzanalyse

 

Sprachkenntnisse
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (fließend)

Chiffre-ID: 04

Ausbildung

Diplom-Mathematiker, Freie Universität Berlin
Schwerpunkte: Funktionentheorie, Differentialgleichungen, Statistik

Diplom-Physiker, Georg-August-Universität Göttingen
Schwerpunkte: Nanostrukturierung, Rasterelektronenmikroskopie

 

Berufserfahrung / Praktische Erfahrung
Programmierung in Matlab und C++
 
Sprachkenntnisse
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (fließend)
Russisch (Grundkenntnisse)

Chiffre-ID: 05

Ausbildung

Dr. agr., Hochschule Geisenheim University


Dipl. Biologin, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

Berufserfahrung /
Praktische Erfahrung
Schwerpunkte an der Hochschule Geisenheim
Bewertung und Entwicklung mikrobiologischer, biochemischer und biotechnologischer Verfahren in Hinblick auf die Herstellung qualitativ ansprechender Weißweine mit verringerten Alkoholgehalten
Charakterisierungen der erhaltenen Weine mit verschiedenen Analysenmethoden und Verkostungen
Fermentertechnik, Klassische Mikrobiologie, Gentechnisch veränderte Hefen
 
Schwerpunkte am Weinbauinstitut Freiburg
Etablierung einer Real-Time PCR zum Nachweis der Schwarzholzkrankheit der Weinrebe (Phytoplasmen der Stolbur-Gruppe)
„Monitoring“ der Zikade Hyalesthes obsoletus
Organisation und Durchführung der Bestandserhebung der Feldmaikäferpopulation im Kaiserstuhl

 
Studienschwerpunkte
Neurobiologie/Verhaltensforschung, Mikrobiologie, Limnologie, Ethnologie

 
Wissenschaftliche Publikation

(2016): Usage of different aerobic non‐Saccharomyces yeasts and experimental conditions as a tool for reducing the potential ethanol content in wines. European Food Research and Technology, 242 (12), 2051-2070.

(2016): The use of glucose oxidase and catalase for the enzymatic reduction of the potential ethanol content in wine. Food Chemistry, 210, 660-670.

 
Sprachkenntnisse
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)
Spanisch (gute Kenntnisse)
Französisch (Grundkenntnisse)

 

Chiffre-ID: 06

Ausbildung

Dipl. Biologie, FU-Berlin

 

Berufserfahrung /
Praktische Erfahrung

Algenol Biofuels GmbH
Abteilung: Metabolic Engeneering

Molekulargenetischen Methoden: Revertanten-Untersuchung (PCR, DNA-Reinigung, Minipreps), Durchführung Diurnale Experimente und Aufarbeitung von RNA Proben (RNA Reinigung, qRTPCR, Primer design, Western Blot), Enzymaktivitätstests, Proteinbestimmung

Algenol Biofuels GmbH
Metabolic Engineering

Transformationen (insbesondere Konjugationen) von Cyanobakterien, PCR Reaktionen, Kultivierung von Cyanobakterien, Selektion und Vereinzelung von Transformanten

Freien Universität Berlin
AG Evolutionsbiologie
 
Analyse parasitischer Infektionen mittels mikroskopischer Arbeiten am Rasterelektronenmikroskop und Transmissionselektronenmikropskop
 
Fachliche Schwerpunkte
Genexpressionsanalysen (qRTPCR/ Western Blot/ PCR/ DNA-Reinigung/ Mini-preps/ RNA Reinigung) / Enzymaktivitätstests/ Proteinbestimmung/ Selektion und Vereinzelung von Transformanten/ Kultivierung von Cyanobakterien/  Rasterelektronenmikroskop (REM)/ Transmissionselektronenmikroskop (TEM) (inklusive der Anfertigung und Bearbeitung der Proben)/ Grundkenntnisse der Fluoreszenzmikroskopie
 
Sprachkenntnisse
Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)
Französisch (Grundkenntnisse)

Diplombiologie, Eberhardt-Karls-Universität, Tübingen

Wir benutzen Cookies, um unseren Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.