Brandschutz

arbeitssicherheit türkisGewissenhaft, nachhaltig, sicher! Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) regelt in Deutschland, welche Vorkehrungen Arbeitgeber/innen treffen müssen, um im Falle eines Brandes handelungsfähig zu sein. Dazu gehört es Mitarbeiter/innen zu benennen, die im Ernstfall zum Schutz von Personen und Sachwerten tätig werden.

Die Inhalte der Weiterbildung richten sich an die gesetzlichen Bestimmungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV Information 205-003) und and die entsprechende vfdb-Richtlinie.

Die Teilnehmenden wissen nach der Ausbildung u.a. wie sie Brände räumlich eingrenzen lassen und wie im Brandfall Flucht- und Rettungswege gesichert werden (Baulicher Brandschutz), sie wissen wie Brandschutz durch technische Anlagen realisiert wird (Anlagentechnischer Brandschutz). Außerdem lernen Sie betrieblichen und abwehrenden Brandschutz mit zu organisieren. Dazu gehören u.a. die Schulung von Mitarbeitern über das Verhalten im Brandfall sowie die regelmäßige Prüfung der Feuerlöscher (Organisatorischen Brandschutz).

Darüber hinaus müssen Arbeitgeber/innen gewärleisten, dass die entsprechenden Mitarbeiter/innen regelmäßig nachgeschult werden, damit sie über gesetzliche Änderungen informiert sind und ihr Fachwissen auf dem aktuellen Stand ist. Auch diese Wissensauffrischung ist bei CQ möglich!

 

Aktuelle Aus- und Weiterbildungen

  Beginn           
Ende
Ausbildung Brandschutzbeauftragte/r (berufsbegleitend) 19.02.2018 15.03.2018
     
     
     
Ausbildung Brandschutzbeauftragte/r (mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit) 15.02.2018 16.03.2018
(Maßnahme-Nr.: 962/455/15)    
     
     
Brandschutzhelfer/in Termin? Kontaktieren Sie uns!  
     
Brandschutzmanagement (Nachschulung für Brandschutzbeauftragte) 14.11.2017 15.11.2017
     

Wir benutzen Cookies, um unseren Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.