Labormethoden der Molekularbiologie und Zellkultur

biotech tuerkisDie Mikro- und Molekularbiologie entwicklen sich rasant weiter. Bleiben Sie auf dem neusten Stand und lernen Sie innerhalb der Weiterbildung wichtige Labormethoden und -techniken direkt in der Anwendung kennen. Dabei bilden Verfahren der Molekularbiologie, Mikrobiologie sowie Zellkultur die Themenschwerpunkte. Während der Weiterbildung werden Sie intensiv auf eine eigenverantwortliche Labortätigkeit vorbereitet. Ein integriertes Laborpraktikum in einem Unternehmen / Institut verbessert Ihre beruflichen Perspektiven und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Voraussetzungen

Die Weiterbildung steht Ihnen offen, wenn Sie über gute Vorkenntnisse in den Themenfeldern Biologie und (Bio)Chemie verfügen. Sie richtet sich insbesondere an Biologische, Chemische, Medizinische und Pharmazeutische Laborassistenten/innen sowie Hochschulabsolventen/innen der Naturwissenschaften. Studienabbrecher/innen und andere Interessenten/innen können nach Einzelfallentscheidung ebenfalls teilnehmen.

Inhalte

1. Molekular- und Mikrobiologie

  • Theorie der Molekular-, Mikrobiologie und Zellkultur
  • Labor- und chemisches Rechnen mit Excel-Lösungen
  • GMP, Arbeitssicherheit im Labor
  • Bewerbungsstrategien, -coaching

2. Laborprojektphase im Gläsernen Labor Berlin

  • Allgemeine Labormethoden und Datenbanken
    • Digitales Laborbuch
    • Pipettiertraining / -kalibration
    • Restriktionsverdau, Gelelektrophorese
    • Proteinbestimmung, ELISA
    • Biowissenschaftliche Datenbanken, NCBI
  • Molekularbiologie / Gentechnik
    • PCR-Anwendungen (klassische, quantitative, reverse, real time)
    • Herstellen und Kultivieren von Bakterienkulturen
    • SDS-Page, Coomassiefärbung, Western Blot
    • Ligation, Transformation, Selektion, IPTG Simulation
    • Auswertung und Analyse am PC
    • Einführung (Theorie) in NGS-Systeme
  • Zellkultur
    • (Fluoreszenz)Mikroskopie
    • Steriles Arbeiten, Subkultivierung, Zellzahlbestimmung
    • Kryokonservierung, Kontamination, Primärzellkultur
    • Kristallviolett-, Immunfärbung
    • Workshop in FACS (Einführung und Datenanalyse)

3. Laborpraktium

  • Gemeinsame Organisation eines ca. 9 Wochen langen Laborpraktikums in einem Unternehmen / Institut
  • Möglichkeit der Anwendung des Erlernten in einem Laborarbeitsprozess

Perspektiven

Nach erfolgreicher Beendigung der Weiterbildung erhalten Sie ein Zertifikat der CQ Beratung+Bildung GmbH.

Die Hauptstadtregion gehört mit ihrer Vielzahl von Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu den führenden deutschen Biotechnologie-Standorten. Durch unsere guten Unternehmenskontakte und den hohen Praxisanteil der Weiterbildung erhalten Sie ausgezeichnete Beschäftigungsperspektiven in Produktionsstätten und Laboren. Hier ergeben sich interessante Einsatzgebiete etwa in der medizinischen Forschung, der chemischen Produktion, im Umweltschutz, der Lebensmittelanalytik und vielen Anwendungsfeldern mehr.

Termine und Kosten

27.08.2018 - 14.02.2019 

Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr

Der Preis beträgt 7.853,76 EUR (MwSt.-befreit) für 648 Unterrichtseinheiten à 45 min und 320 Praktikumseinheiten à 60 min.

Für Arbeitsuchende ist die Finanzierung mit Bildungsgutschein möglich. Die Weiterbildung ist AZAV zertifiziert. Maßnahme-Nummer: 962/53/2018

In der Regel schaffen 3 von 4 Teilnehmenden den Sprung (zurück) in eine Labortätigkeit!

Jetzt-anfragen-off

Fördermöglichkeiten

Bildungsscheck logo

Bildungsscheck
Beschäftigte mit Hauptwohnsitz im Land Brandenburg sowie Firmen mit einem Standort in Brandenburg können für Weiterbildungsmaßnahmen ab einem Preis von 1000 EUR den "Bildungsscheck Brandenburg" in Anspruch nehmen. Der Bildungsscheck bietet einen Zuschuss von 70% der Weiterbildungskosten! Die maximale Zuschusshöhe beträgt 3.000 EUR. Zu den genauen Voraussetzungen für die Erteilung eines Bildungsschecks berät Sie die Investitionsbank des Landes Brandenburg.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0e/Bundesagentur_f%C3%BCr_Arbeit-Logo.svg/640px-Bundesagentur_f%C3%BCr_Arbeit-Logo.svg.png WeGebAU
Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten können für Weiterbildungskosten einen Zuschuss von bis zu 75% beantragen. Die Bundesagentur für Arbeit hilft Ihnen bei der Beantragung der WeGebAU-Förderung gern weiter.

 

Kundenstimmen

Laura, Lebensmittel-Biotechnologin: "Besonders gut hat mir die Dreiteilung der Weiterbildung gefallen - Theorie, Laborphase, Praktikum. So ist die Weiterbildung sehr praktisch aufgebaut, denn es ist wichtig, einfach im Labor zu sein. Mit der Weiterbildung habe ich das Optimum erreicht, viel gelernt und einen Job bekommen."

Downloads

Wir benutzen Cookies, um unseren Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.